Image 1
Image 2
Image 3
Image 4
Image 5
Image 6
Image 7
Seite Drucken

 

Aktuelles März 2024

mit dem zaghaften Erwachen der Schneeglöckchen und Winterlinge sowie den ersten zarten Anzeichen der Weidenkätzchen kündigt sich der Frühling langsam an.

In der Februar-Sitzung des Gemeinderats hat sich Herr Christian Stück als neuer 1. Bürgermeister von Kirchheim und zugleich als Vorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft Kirchheim vorgestellt.

Aufgrund eines Urteils des Bundesverwaltungsgerichts im letzten Jahr musste die Gemeinde ein reguläres Bauleitverfahren durchführen, um den Flächennutzungsplan mit dem Bebauungsplan "Bildacker" in Moos zu ändern. In der letzten Sitzung hat der Gemeinderat im Rahmen des öffentlichen Beteiligungsverfahrens entsprechende Beschlüsse gefasst, wodurch die Genehmigung nun bei der Bauaufsichtsbehörde des LRA Würzburg beantragt werden kann.  weiterlesen

Aktuelles Februar 2024

Alle Grundstückseigentümer von landwirtschaftlichen Flächen sind in Bayern kraft Gesetzes Mitglied einer Jagdgenossenschaft. Vor einigen Jahren hatte die Jagdgenossenschaft Geroldshausen ein Gerüst angeschafft, das nicht nur den Jagdgenossen zur Verfügung steht. In der Januar-Sitzung konnte der Gemeinderat darüber informiert werden, dass die Jagdgenossenschaft in diesem Jahr beschlossen hat, eine professionelle Wetterstation anzuschaffen. Auch Privatpersonen können einen Zugang zu den archivierten und aktuellen Wetterdaten in Geroldshausen über eine Smartphone-App erhalten. Wenn Sie daran interessiert sind, senden Sie bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.. Die Kosten von 7,00 EUR pro Jahr pro Benutzer werden per Lastschrift eingezogen. weiterlesen

Aktuelles Januar 2024

Mit dem Beginn des neuen Jahres erwarten uns erneut vielfältige Herausforderungen und spannende Diskussionen im Gemeinderat. Die Erschließung des Neubaugebiet "Bildacker" in Moos so erfolgen, und auch die Erweiterung des Windparks wird weiterhin auf der Agenda stehen. Darüber hinaus werden wir uns intensiv z. B. mit dem Ausbau des Glasfasernetzes und der energetischen Sanierung der Grundschule auseinandersetzen. Während der Haushaltsberatungen wird eine entscheidende Frage im Raum stehen: Gelingt es uns, ein Konsolidierungskonzept zu entwickeln, das die Interessen aller Beteiligten berücksichtigt und von allen Akteuren akzeptiert wird? Diese Aufgabe erfordert eine sorgfältige Abwägung und gemeinsame Anstrengungen, um eine nachhaltige Lösung zu finden. weiterlesen

Aktuelles Dezember 2023

Die Zeit verfliegt regelrecht, und schon steht Weihnachten wieder vor der Tür. In der November-Sitzung des Gemeinderats galt es, ein umfangreiches Programm mit insgesamt 28 Tagesordnungspunkten zu bewältigen.

Im Rahmen des Bauleitverfahrens für das geplante Solarwohngebiet Kornäcker hat der Gemeinderat die 11. Änderung des Flächennutzungsplans gebilligt, wodurch das Gebiet nun als dörfliches Wohngebiet ausgewiesen wird. Diese Änderung wird nun dem Landratsamt Würzburg zur Genehmigung vorgelegt.  weiterlesen

Aktuelles November 2023

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger der Gemeinde Geroldshausen, liebe Besucher unserer Homepage,

„bunt sind schon die Wälder, gelb die Stoppelfelder …“ und schon sind wir mitten im Herbst.

Bereits in der September-Sitzung beriet der Gemeinderat zum neu vorgelegten Umbauplan des Bahnhofs Geroldshausen (siehe auch Protokoll in dieser Ausgabe des Mitteilungsblatts). Im Oktober stellte die Deutsche Bahn den Plan im Detail vor und beantwortete zahlreiche Fragen des Gemeinderats. Die überarbeitete Variante, die im Wesentlichen den Vorschlag von Gemeinderat Heiko Drexel umsetzt, sieht den Bau von zwei Rampen in Richtung Würzburg und nur einen Aufzug vor. Zusätzlich wird der Bahnsteig über Treppen, die mit einer Fahrrad-Laufrinne versehen sind, von der Bahnstraße (Höhe P&R-Parkplatz) und der Industriestraße aus erreichbar sein. Diese Variante erhielt die Zustimmung von 11 der anwesenden Gemeinderatsmitglieder. Die Planungen für den barrierefreien Zugang zum Mittelbahnsteig, der voraussichtlich im Jahr 2028 abgeschlossen sein wird, sowie für den Bahnübergang Bahnstraße / Hauptstraße / Albertshäuser Straße waren nur unter der Bedingung der Schließung des Bahnübergangs Klingenstraße möglich. weiterlesen

Aktuelles November 2023

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger der Gemeinde Geroldshausen, liebe Besucher unserer Homepage,

„bunt sind schon die Wälder, gelb die Stoppelfelder …“ und schon sind wir mitten im Herbst.

Bereits in der September-Sitzung beriet der Gemeinderat zum neu vorgelegten Umbauplan des Bahnhofs Geroldshausen (siehe auch Protokoll in dieser Ausgabe des Mitteilungsblatts). Im Oktober stellte die Deutsche Bahn den Plan im Detail vor und beantwortete zahlreiche Fragen des Gemeinderats. Die überarbeitete Variante, die im Wesentlichen den Vorschlag von Gemeinderat Heiko Drexel umsetzt, sieht den Bau von zwei Rampen in Richtung Würzburg und nur einen Aufzug vor. Zusätzlich wird der Bahnsteig über Treppen, die mit einer Fahrrad-Laufrinne versehen sind, von der Bahnstraße (Höhe P&R-Parkplatz) und der Industriestraße aus erreichbar sein. Diese Variante erhielt die Zustimmung von 11 der anwesenden Gemeinderatsmitglieder. Die Planungen für den barrierefreien Zugang zum Mittelbahnsteig, der voraussichtlich im Jahr 2028 abgeschlossen sein wird, sowie für den Bahnübergang Bahnstraße / Hauptstraße / Albertshäuser Straße waren nur unter der Bedingung der Schließung des Bahnübergangs Klingenstraße möglich. weiterlesen

Aktuelles Oktober 2023

Im Rahmen der Laboruntersuchungen wurde festgestellt, dass im Erdaushub am Dorfplatz Schadstoffe vorliegen, die der Kategorie der Polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe (PAK) zuzuordnen sind. Dies bedeutet, dass das gefundene Material stärker belastet ist als ursprünglich in den Ausschreibungsunterlagen angegeben. Der Gemeinderat hat in der September-Sitzung der Vergabe zur Ausschreibung zur Entsorgung mit einem Betrag von circa 80.000 EUR zugestimmt. Wir freuen uns, dass das Amt für ländliche Entwicklung (ALE) auf Antrag zugestimmt hat, diese Kosten in die Förderung aufzunehmen. Diese Entscheidung ist nicht selbstverständlich und wir sind dankbar für die Unterstützung. weiterlesen

Aktuelles September 2023

das Sommerfest der FF Geroldshausen im Birkenweg war ein voller Erfolg. Dank der schattenspendenden Bäume und der großzügigen Grasfläche hat unser Dorf eine tolle Festmeile mit einem besonderen Charme. weiterlesen

Aktuelles August 2023

in der Juli-Sitzung gab es noch keine Rückmeldung der Deutschen Bahn bezüglich der geplanten Unterführung für Fahrradfahrer beim Bahnhofsumbau. In Bezug auf den aktuellen Stand im öffentlichen Nahverkehr mit Bus und Bahn konnte jedoch berichtet werden, dass Ende Juni ein P&R-Strategieworkshop stattfand. An diesem Workshop nahmen Vertreter des Landkreises, der Stadt Würzburg, Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie ÖPNV-Beauftragte teil. Dabei wurden potenzielle Standorte für P&R-Parkplätze gesucht und bewertet. Es wurde festgestellt, dass das Bahngelände an der Bahnstraße in Geroldshausen aufgrund des Bahnhaltepunkts großes Potenzial besitzt, obwohl es nicht in einer Hauptpendlerrichtung liegt. weiterlesen

Aktuelles Juli 2023

Die Zeit vergeht, die Temperaturen sind auf über 30 °C gestiegen und am 21. Juni hat der Sommer begonnen.

Der Gemeinderat hatte in der Juni-Sitzung wieder eine umfangreiche Tagesordnung abzuarbeiten. Nach den durch den Gemeinderat vorgenommenen Abwägungen zu den während der erneuten Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange eingegangenen Stellungnahmen und Anregungen wurde der Bebauungsplan „Bildacker“ als Satzung beschlossen. Damit kann im Herbst die Ausschreibung der Erschließung erfolgen. weiterlesen

Aktuelles Juni 2023

Mit dieser Ausgabe des Mitteilungsblatts ändert sich nicht nur das Layout; auch können alle Seiten farbig gedruckt werden. Durch das Offset-Verfahren der neuen Druckerei können die Kosten gesenkt werden. Mit dem Inhaltsverzeichnis und den grau-hinterlegten Blocks mit einheitlicher Formatierung z. B. unter der Überschrift „Gemeindeverwaltung“ soll eine übersichtlichere Struktur geschaffen werden. Auch die Nummerierung der Ausgaben wurde angepasst (z. B. Ausgabe Nr. 6 = Juni). Somit werden nur noch die Termine für den jeweiligen Monat abgedruckt. Vielen Dank an Leo Zinke! Er hat bei der regelmäßigen Übergabe von Mitteilungsblättern anderer Kommunen im Rathaus Geroldshausen auf die Optimierungsmöglichkeiten hingewiesen! Aufgrund der längeren Produktionszeit muss allerdings der Redaktionsschluss für Anzeigen auf den 12. des Monats vorverlegt werden. Bitte schreiben Sie eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. oder kommen Sie in die Amtsstunde. Wir freuen uns auf Ihre weiteren Verbesserungsvorschläge! weiterlesen

Aktuelles Mai 2023

in den letzten vier Wochen haben drei Gemeinderatssitzungen stattgefunden:

Eine gute Nachricht zuerst: Das Ortsschild am Ortseingang von Moos bleibt an der Stelle, wo es jetzt steht. Damit wird die Querungshilfe auf eine Geschwindigkeit von 50 km/h ausgelegt. Der Gemeinderat hat die Stellungnahmen zum Bebauungsplan „Bildacker“ abgewogen. Nach einer weiteren begrenzten Beteiligung von Behörden rückt das Ziel, dass der Bebauungsplan rechtskräftig wird, immer näher. Auf Grund der Ausschreibung, die in den nächsten Monaten durchgeführt wird, kann dann eine Kostenkalkulation mit der Berechnung der Quadratmeterpreise erfolgen. weiterlesen

Aktuelles April 2023

unsere Gemeinderatssitzungen finden regelmäßig spätestens Mitte des Monats statt. Die März-Sitzung wurde verschoben, um das Ergebnis des Ortstermins mit allen beteiligten Behörden (Straßenverkehrsbehörde, Staatliches Bauamt, Polizei) und unserem Landrat Eberth wegen der Einflussschneise am Ortseingang von Moos abzuwarten. Deshalb ist das Protokoll der Februar-Sitzung noch nicht genehmigt und kann erst in der nächsten Ausgabe des Mitteilungsblatts veröffentlicht werden. weiterlesen

Aktuelles März 2023

der Gemeinderat hat in der Februar-Sitzung bis nach Mitternacht getagt. Es mussten mehr als 30 TOPs beraten und ggf. beschlossen werden. Somit wurden weitere wichtige Weichen für die Entwicklung unserer Gemeinde gestellt. Vielen herzlichen Dank, liebe Gemeinderäte, für die gute und konstruktive Zusammenarbeit, auch und gerade bei vorgerückter Stunde. Wenn man dabei auch noch berücksichtigt, dass manche von Euch am selben Tag vor 6:00 Uhr wieder aufstehen mussten, muss man vor Eurer ehrenamtlichen Arbeit für unsere Gemeinde größten Respekt haben. weiterlesen

Aktuelles Februar 2023

wie die Zeit vergeht! Gerade waren erst Weihnachten, der Jahreswechsel und für viele von uns eine ruhige und besinnliche Zeit und schon ist wieder Februar. Auch der Gemeinderat ist schon wieder mittendrin in seiner Arbeit.

In der Januar-Sitzung haben sich Frau Dr. Reim und Herr Dr. Blümel vorgestellt. Die Gemeinschaftspraxis Reim aus Reichenberg plant die Eröffnung einer Filialpraxis in Geroldshausen in den Räumen der bis 2017 bestehenden Hausarzt-Praxis in der Kirchheimer Straße 22. Die Eröffnung der Filiale ist für Oktober 2023 geplant, sofern die Rahmenbedingungen geklärt sind und die Zulassung durch die KVB erteilt wird. Dies wäre ein ganz besonderer Glücksfall für unsere Gemeinde. Auch andere – sogar größere Kommunen – suchen schon jahrelang nach einem Arzt. Gerade auch für die ältere Generation ist ein Hausarzt vor Ort wichtig. weiterlesen

Aktuelles Dezember 2022 / Januar 2023

wie schnell so ein Jahr vergeht und schon wieder ist Weihnachten. Gerade habe ich mir den Text der Weihnachtsausgabe des Mitteilungsblatts 2021 durchgelesen. Damals hatte ich verschiedene Bereiche unter der Überschrift „Es bleibt noch viel zu tun“ angesprochen. Heute kann ich berichten, was daraus geworden ist. Die ersten Kinder sind in unseren Neubau Kindergarten Zauberbähnle im September pünktlich zum neuen Kindergartenjahr 2022/2023 eingezogen. Die Nutzungsänderung von einem Wohnhaus zu einem Feuerwehrhaus der FF Geroldshausen ist genehmigt, mit der Renovierung wurde begonnen und die neue Heizung ist eingebaut. Das neue Feuerwehrfahrzeug der FF Moos wurde ausgeschrieben und wird Anfang 2023 geliefert. Aber auch für den Haushalt 2023 gilt: Der Gemeinderat wird genau hinsehen müssen, welche Investitionen priorisiert werden. In den Bürgerversammlungen im November diesen Jahres hatte ich bereits detailliert berichtet. Die Gemeinde investiert zurzeit rund 6,6 Mio. EUR (abzüglich einer Förderung von 3,5 Mio. EUR) für das Feuerwehrgerätehaus Moos, die Endabrechnung Neubaugebiet „Kornäcker“, den Interkommunaler Bauhof, die Erweiterung der Grundschule Kirchheim, die Glasfaseranschlüsse, das Feuerwehrfahrzeug Moos, die Sanierung Feuerwehrhaus Geroldshausen, den Neubau Kindergarten Zauberbähnle und den Dorfplatz Geroldshausen. weiterlesen

Akutelles Dezember 2022

in der November-Sitzung des Gemeinderats wurden – wie in den Bürgerversammlungen angekündigt – die Ausgestaltung und die Textfestsetzungen sowie der Name „Bildacker“ für den Bebauungsplan, also das geplante Neubaugebiet in Moos beschlossen. Damit wurden z. B. die Straßenführung, die Grünflächen oder auch die Zufahrten festgelegt. Der Bebauungsplan wird nun der Öffentlichkeit und den Trägern öffentlicher Belange zur Verfügung gestellt. Die förmliche Beteiligung soll bis 20.01.2023 dauern, um dann in der Februar-Sitzung des Gemeinderats zu beraten, welche Hausaufgaben die Gemeinde noch zu erledigen hat. Bereits jetzt steht fest, dass z. B. ein Schallschutzgutachten erstellt wird. Aber auch wegen der Querungshilfe besteht noch Besprechungsbedarf mit den Behörden. weiterlesen

Akutelles November 2022

jahrelang wurde nicht nur im Gemeinderat über die Verkehrsberuhigung in der Hauptstraße diskutiert. Auch hatten Anwohner mit einer Unterschriftensammlung eine Sperrung mit dem Zusatz-Schild „Anlieger frei“ gefordert. So wurde alleine zum Verkehrskonzept mit den Parkbuchten bereits 8-mal seit August 2020 im Gemeinderat beraten. Zusätzlich fand ein Ortstermin des Bauausschusses, an der auch Polizei, Landwirte, örtliche Unternehmen und Landratsamt beteiligt waren, statt. Schließlich wurden im Frühjahr 2022 die Parkbuchten zunächst durch provisorische gelbe Markierungen eingezeichnet. Die Anwohner berichteten danach, dass es ruhiger geworden ist. Die Auswertung der Verkehrsdaten bestätigt dies. Es fahren weniger Fahrzeuge durch die Hauptstraße. Sie fahren auch erheblich langsamer. Die Polizei teilte mit, dass im Zeitraum von 01/2018 bis einschl. 07/2022 in der Hauptstraße insgesamt sechs Verkehrsunfälle polizeilich aufgenommen wurden. Es handelt sich somit nicht um einen Unfallschwerpunkt. weiterlesen

Akutelles Oktober 2022

Die Planungen zum Neubaugebiet „Nördlich der Würzburger Straße“ in Moos sind einen großen Schritt vorangekommen. In der September-Sitzung hat der Gemeinderat ein Planungsbüro im Rahmen eines Wettbewerbs mit der Erstellung des Bebauungsplans und parallel mit der Erschließungsplanung beauftragt.

Im Schuljahr 2022/2023 kommen 58 der insgesamt 199 Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule aus Geroldshausen. Deshalb wird zukünftig Frau Kerstin Flörchinger unsere Gemeinde als weitere Verbandsrätin im Grundschulverband vertreten. weiterlesen

Akutelles September 2022

Viele von Ihnen befinden sich im wohlverdienten Urlaub. So war auch keine Gemeinderatssitzung im August, von der ich in dieser Ausgabe des Mitteilungsblatts berichten könnte.

Deshalb möchte ich nur kurz einige Themen nennen, zu denen der Gemeinderat in diesem Jahr beraten und ggf. beschließen wird. Es steht das Thema „Verkehrsberuhigung in der Hauptstraße“ an. Dazu sind einige Rückmeldungen und ein Antrag eingegangen. Es ist ein Antrag auf Änderung der Planungen zum neuen Standort des Glascontainers am Ende der neuen Parkplatzreihe gegenüber dem Bahnhof eingegangen. Voraussichtlich in der September-Sitzung werden die Entwürfe im Rahmen des Planungswettbewerbs zum Neubaugebiet „Nördlich der Würzburger Straße“ in Moos beraten und ggf. beschlossen. Aber auch der Bebauungsplan „Solar Wohn- und Gewerbegebiet Geroldshausen“ wird dieses Jahr noch auf der Tagesordnung stehen. Ein weiteres wichtiges Thema wird die Kostenentwicklung zum Neubau Kindergarten Zauberbähnle sein. weiterlesen

Aktuelles August 2022

In der Juli-Sitzung des Gemeinderats wurde der Aufstellungsbeschluss zum Neubaugebiet „Nördlich der Würzburger Straße“ in Moos gefasst. Es ist geplant, dass die beiden Büros in der Sitzung am 13.09.2022 die Ergebnisse, die sie im Rahmen des Planungswettbewerbs erarbeitet haben, vorstellen. Ende Januar 2023 soll der Bebauungsplan nach der Abwägung beschlossen werden. weiterlesen

Aktuelles Juli 2022

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) hat in Abstimmung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr, DB Netz und DB Station&Service eine Verkehrliche Aufgabenstellung (VAST) entworfen und in der Gemeinderatssitzung am 21.06.2022 per Videokonferenz vorgestellt. In der VAST wird die Baumaßnahme definiert: Schließung Bahnübergang Klingenstraße für Kraftfahrzeuge, an dieser Stelle: höhenfreie Fuß- und Radwegunterführung, barrierefreie Zuwegung zum neu zu errichtenden Mittelbahnsteig an den durchgehenden Hauptgleisen 2 und 3 (barrierefreie Zugänge werden eigentlich nur bei Bahnhöfen mit mehr als 1.000 Ein- und Ausstiegen pro Tag gebaut) und Ertüchtigung der Industriestraße für Lieferverkehr. Nach der Beratung hat der Gemeinderat der VAST dem Bahnhofsumbau zugestimmt. Die Planungskosten betragen ca. 700 TEUR. Diese sollen über das Eisenbahnkreuzungsgesetz finanziert werden. Sie stehen bereits zur Verfügung. Die Baukosten sollen im Rahmen der Planung ermittelt und müssen dann erst vom Bund bzw. Land eingeworben werden. Der neue Bahnhof soll möglichst bis 12/2028 in Betrieb gehen. weiterlesen

Aktuelles Juni 2022

Ende April hat das Netzwerk-Treffen der Seniorenvertretungen des Landkreises Würzburg diesmal in Geroldshausen in der Sportgaststätte stattgefunden. Dabei durfte ich die Seniorenarbeit in unserer Gemeinde vorstellen. Bei der Vorbereitung bin ich zunächst davon ausgegangen, dass wir nur den Seniorenkreis Geroldshausen – Moos haben. Beim näheren Nachfragen berichteten zahlreiche Bürgerinnen und Bürger begeistert von Treffen für Seniorinnen und Senioren, die nicht nur für Geroldshäuser und Mooser in unserer Gemeinde angeboten werden. (Lesen Sie dazu mehr in dieser Ausgabe des Mitteilungsblatts.) Bemerkenswert bei dieser Veranstaltung war aber auch die Frage nach dem Alter der Sporthalle bzw. der Sportgaststätte. Es wurde vermutet, dass diese max. 5 Jahre alt sind, weil sie so „gut in Schuss“ sind. Tatsächlich ist das Gebäude 19 Jahre alt und wird nur durch die ehrenamtliche Tätigkeit der Mitglieder des Sportvereins gepflegt und in Stand gehalten. Dies ist besonders interessant, weil andere Sporthallen mit Vereinsgaststätten auf Kosten der Kommunen unterhalten werden. Deshalb bedanke ich mich an dieser Stelle - auch im Namen des Gemeinderats - nicht nur beim SV Geroldshausen sondern auch bei den vielen anderen Bürgerinnen und Bürgern für ihr ehrenamtliches Engagement. Ihre Tätigkeit macht unsere Gemeinde lebenswert! weiterlesen

Aktuelles Mai 2022

der ElisabethenHeim Würzburg e. V. ist seit Anfang diesen Jahres neuer Träger des „Kindergarten Zaubernest“ bzw. dann auch für den neuen „Kindergarten Zauberbähnle“. In der Gemeinderatsitzung im April hat der neue Träger den Belegungsplan vorgestellt. Dabei stellte der geschäftsführende Vorstand des ElisabethenHeim Würzburg e. V. fest, dass zu viele Kinder im Kinderkrippenalter jedoch zu wenige Kindergartenkinder angemeldet wurden. Andererseits ändert sich die Belegung der Gruppen schnell, oft bereits innerhalb eines Jahres. So kommen Krippenkinder hinzu oder sie rücken aus der Übergangsgruppe (gemischte Gruppe von Kinder im Alter zwischen 2 und 6 Jahre) in die Kindergartengruppen nach. Des Weiteren wurde vom neuen Träger mitgeteilt, dass ab März 2023 fast alle Plätze in den Krippen- inkl. Übergangsgruppe belegt sind. In den beiden Kindergartengruppen sind dann wenige Plätze frei. Hier sieht der neue Träger momentan noch das Problem, dass jeder unbelegte Platz auch ein Defizit insbesondere bei den Personalkosten bedeutet. Deshalb wird die dritte zur Verfügung stehende Kindergartengruppe im Neubau vorerst nicht eröffnet. weiterlesen

Aktuelles April 2022

Mitte März 2022 begrüßte uns die Natur mit frühlingshaften Temperaturen. Dazu passt die Mitteilung des Bayerischen Umweltministerium, dass sich die Gemeinde Geroldshausen erfolgreich um das „Starterkit – 100 blühende Kommunen“ in Höhe von 5.000 Euro beworben hat. Anfang April 2022 wird die Blühpaktberaterin, die bei der Regierung neu angestellt wird, auf die Gemeinde zugehen. Sie berät nicht nur hinsichtlich unseres eingereichten Vorhabens „Artenreiche Blühwiesen-Verbindung zwischen Geroldshausen und Moos entlang des Radweges“, sondern auch allgemein zur Aufwertung und/oder Pflege naturschutzfachlich wertgebender und entwicklungsfähiger kommunaler Flächen. Nochmals vielen Dank an die Arbeitsgruppe „Busch/Baum“ für Euer Engagement! Endlich geht es los. weiterlesen

Aktuelles März 2022

Unsere Gemeinde ist nicht in einem Winterschlaf versunken. Im vergangenen Monat hat sich Einiges getan:

Die Elterninitiative hat Anfang Februar mit Unterstützung unseres Bauhofs den Balancierbalken und das Kletterholzmikado auf dem Spielplatz am Bolzplatz in Moos errichtet. Der Gemeinderat und ich sind immer wieder begeistert, was Bürgerinnen und Bürger im Ehrenamt für Ihre Gemeinde leisten. Insbesondere wenn man bedenkt, dass eine Firma auch diese weiteren Spielgeräte auf keinen Fall hätte günstiger errichten können. Auch hat der Gutachter bei der Spielplatzprüfung festgestellt, dass die Spielgeräte sehr professionell aufgestellt wurden. Damit konnten auch diese neuen Spielgeräte freigegeben werden. Als nächstes plant die Elterninitiative die Errichtung des Wasserspielplatzes. Die Sitzung des Regionalbudgets, bei dem ein Zuschuss beantragt wurde, findet am Mitte Februar. Anschließend kann mit dem Bau begonnen werden. weiterlesen

Aktuelles Februar 2022

Vor einigen Jahren war geplant, in Geroldshausen eine Dezentrale Unterkunft für 100 Asylbewerber zu errichten. Bei einer Veranstaltung in der vollbesetzten Sporthalle Geroldshausen wurde deutlich, dass diese hohe Anzahl an Flüchtlingen für einen kleinen Ort zu viel ist. Damals hatte der Investor mitgeteilt, dass er eine Unterkunft für 18 Flüchtlinge errichtet, wie hier im Archiv dieser Homepage zu lesen ist. Es wurden mittlerweile Wohnplätze für 31 Asylbewerber geschaffen. Es hat sich ein Helferkreis gegründet. Zurzeit sind in der Unterkunft 27 Flüchtlinge untergebracht. Im November 2021 wurde ein Ausbau der Dezentralen Unterkunft durch das LRA Würzburg wegen eines fehlenden Bauantrags gestoppt. Bei mehreren Gesprächen in den vergangenen Wochen hat die Ansprechpartnerin des Helferkreises erklärt, sie könne sich nicht vorstellen, dass sich Helfer finden, die weiterhin Asylbewerber unterstützen. Die Frustration sei viel zu hoch. Der Helferkreis sei so gut wie aufgelöst. Nach meiner Kenntnis wird die Unterkunft relativ reibungslos betrieben. Für Kinder der Asylbewerber ist jedoch verstärkt Unterstützung z. B. in Kindergarten und Schule nötig. Ein Helfer aus Reichenberg versucht, einen Nachhilfe-Unterricht zu etablieren. Die Gemeinde hat dafür den Ratssaal zur Verfügung gestellt. Der Gemeinderat war sich in der Sitzung am 14.12.2021 einig, dass die Unterkunft auf keinen Fall erweitert werden darf. Dies wurde dem LRA Würzburg mit Schreiben vom 22.12.2021 mitgeteilt. Landrat Thomas Eberth hat Folgendes in seinem Schreiben vom 28.12.2021 zu diesem Thema geantwortet: „Die Akquise von Wohnraum zur Unterbringung von Asylbewerbern gestaltet sich im Landkreis Würzburg als besonders schwierig, obwohl weit höhere Mieten als ortsüblich gezahlt werden. Sollte es zur Eröffnung einer neuen oder der Erweiterung einer bestehenden Asylunterkunft kommen, geschieht dies immer unter Einbindung der jeweiligen Gemeindeverwaltung.“ Am 15.01.2022 ist der Artikel „Geflüchtete in der Benediktushöhe?“ in der Main-Post erschienen. Darin wurde unter anderem erklärt, dass 80 Flüchtlinge für eine dörfliche Gemeinde wie Retzbach zu hoch ist. weiterlesen

Aktuelles Dezember 2021 - Januar 2022

das Jahr 2021 geht langsam zu Ende und bald ist Weihnachten. Es ist also an der Zeit, sich Gedanken zu machen, was uns im vergangenen Jahr bewegt hat und auch zu überlegen, was das nächste Jahr 2022 bringen wird.

Der Anfang des Jahres 2021 war im Gemeinderat von den intensiven Beratungen zu unserem Haushalt geprägt. Die dauernde Leistungsfähigkeit (Ausgaben sind höher als die Einnahmen und die Tilgungen können nicht erwirtschaftet werden) war laut Haushaltsansatz für die nächsten Jahre nicht gegeben. Es wurden einschneidende Beschlüsse gefasst. Damit sollte der Haushalt konsolidiert werden. Im Herbst hat sich dann langsam eine Entwicklung abgezeichnet, dass die tatsächlichen Zahlen – wie in den Jahren zuvor – von den Planungen im positiven Sinne abweichen. Die Ausgaben werden nach einer ersten Prognose geringer und die Einnahmen (insbesondere bei der Gewerbesteuer) erheblich höher ausfallen als geplant. Es besteht die gute Hoffnung, dass sich diese Entwicklung in den kommenden Jahren fortsetzen wird. weiterlesen

Aktuelles Dezember 2021

in der November-Sitzung des Gemeinderats hat ein Mitarbeiter der EVF - Energievision Franken GmbH die Ergebnisse des Energiecoaching vorgestellt. Dabei hat er sehr anschaulich die Themen der „großen Politik“ bei der Klimakonferenz in Glasgow anhand der Treibhausgasemissionen auf unsere beschauliche Gemeinde heruntergebrochen: Jede Bürgerin, jeder Bürger emittiert 6,2 Tonnen Treibhausgas im Jahr (Stand: 2019). Der globale Durchschnitt liegt bei ca. 5 Tonnen. Wollten wir das 1,5 °C Ziel erreichen, dürften wir pro Kopf weniger als eine Tonne Treibhausgas emittieren. Der Mitarbeiter von EVF berichtete aber auch, dass unsere Gemeinde große Potentiale bei der Stromerzeugung und der Wärmeerzeugung bzw. Verbrauch in Bezug auf erneuerbare Energien hat. So wurde im Rahmen des Energiecoaching z. B. ein Solarkataster (siehe www.solar-kataster.de/Geroldshausen) erstellt. weiterlesen

Aktuelles November 2021

gerade im trüben Herbst ist es wichtig, mal wieder zu schmunzeln: Haben Sie sich auch gewundert und konnten es nicht glauben? Im letzten Mitteilungsblatt war das Geschwindigkeitsdiagramm der Messungen in der Kirchheimer Straße gegenüber des Bahnübergangs abgedruckt. Auffällig waren rund 290 Geschwindigkeitsüberschreitungen mit 110 km/Std. Das bedeutet, dass pro Tag 10 Fahrzeuge mit einer Geschwindigkeit von 110 km/h innerorts erfasst wurden. Die Verwaltung, die Polizei, der Bauhof und der Gemeinderat haben länger versucht, die Fehlerquelle zu finden. Bis ein ehemaliger Polizist die richtige Spürnase hatte: Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass wir wahrscheinlich die einzige Kommune in Deutschland sind, die die Geschwindigkeit von Zügen überwacht. weiterlesen

Aktuelles Oktober 2021

in der letzten Sitzung hat der Gemeinderat einen historischen Beschluss gefasst: „Der Gemeinderat […] stimmt der Schließung des Bahnübergangs Klingenstraße unter folgenden Voraussetzungen zu:

  1. Errichtung einer Personen- und Fahrradfahrer-Unterführung und damit barrierefreier Zugang zu den Bahnsteigen und Zügen mit Zugängen über die Kirchheimer Straße und Industriestraße.
  2. Erhebliche Verbesserung der Verkehrssicherheit durch Errichtung von Fußgängerüberwegen am Bahnübergang Albertshäuser Straße/Hauptstraße. Die Gemeinde Geroldshausen übernimmt die Kosten für die Errichtung des Gehwegs auf Gemeindegrund (Hauptstraße rechte Seite).
  3. Automatisierung der Schrankenanlage am Bahnübergang Hauptstraße/Albertshäuser Str. und damit erhebliche Verkürzung der Wartezeiten.
  4. Sicherstellung des Zulieferverkehrs zum Gewerbegebiet „Klingenstraße 40 bis 44“ über die Industriestraße z. B. durch eine Verbreiterung der Ausfahrt der Industriestraße im Bereich des Bahnübergangs Klingenstraße.“ weiterlesen

Aktuelles September 2021

bei der Sanierung unseres Bahnhofs tut sich etwas. In den vergangenen Wochen haben zahlreiche Gespräche mit den verschiedenen Beteiligten stattgefunden. Den Auftakt bildete eine Videokonferenz mit dem Bayerischen Wirtschaftsministerium, der Bayerischen Eisenbahngesellschaft, der DB Station & Service und der DB Netz. Unterstützt wurde ich von Herrn Altbürgermeister Anton Holzapfel (Kommunaler Arbeitskreis). Der Bahnhof Geroldshausen soll barrierefrei ausgebaut werden. Bisher war nur der Zugang über die Bahnstraße möglich. Der Plan ist, auch einen Zugang über die Indus-triestraße zu ermöglichen. Der Bahnübergang Klingenstraße soll durch eine barrierefreie Fußgänger- und Fahrradfahrer-Unterführung ersetzt und damit geschlossen werden. Damit musste eine Lösung für die weiteren Verkehrsteilnehmer (PKW, Lieferanten Fa. Feuerland und Landwirte) gefunden werden. Für PKW sollte es kein Problem sein, über den Bahnübergang Albertshäuser Str./Bahnstraße zu fahren. Für die Zulieferer Fa. Feuerland und Landwirte kann eine Lösung in der Industriestraße gefunden werden. Dabei wird z. B. über einen Ausbau auf dem stillgelegten Gleis oder Haltebuchten für den Gegenverkehr nachgedacht. Die Signalanlagen am Bahnübergang Albertshäuser Str./ Hauptstraße sollen automatisiert werden, so dass die Schließzeiten erheblich verkürzt werden. Auch soll dieser Bahnübergang mit Gehwegen ausgebaut werden. Die geplanten Lärmschutzwände spielen bei der Sanierung unseres Bahnhofs eine wichtige Rolle. Das Planfeststellungsverfahren zu den Lärmschutzmaßnahmen soll Mitte nächsten Jahres gestartet werden, so dass die Maßnahme im Jahr 2024 abgeschlossen ist. Über diese Planungen hat der Gemeinderat in der Sitzung im August beraten. In der September-Sitzung soll eine Grundsatzentscheidung gefällt werden, ob die Gemeinde die o. g. Planungen unterstützt. weiterlesen

Aktuelles August 2021

unsere Gemeinde ist im Juli (bisher) gleich zweimal von Starkregen heimgesucht worden. Derartige Ereignisse werden sich häufen. Dies sollte nicht nur die Gemeinde, sondern auch jeder Grundstücksbesitzer zum Anlass nehmen, zu prüfen, ob wir ausreichend geschützt sind. Einen 100 % Schutz wird es aber nicht geben. Das Neubaugebiet Kornäcker ist z. B. für ein 10-jähriges Starkregenereignis ausgelegt. So hat fks IGENIEURE, Bad Mergentheim, in der Gemeinderatssitzung im Juli über den Zustand des Kanalkataster, den Kanalisationsplan und das Kanalsanierungskonzept berichtet. Aber auch die Oberflächenwasserentwässerung im Neubaugebiet Kornäcker war Thema dieser Sitzung. Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, sind herzlich zu dem Vortrag „Wie schütze ich mein Heim vor Überschwemmung?“ am 09.09.2021, um 19:30 Uhr, in der Sporthalle Geroldshausen, eingeladen. Die Ingenieurkammer-Bau hat mit Unterstützung der Gemeinden Kleinrinderfeld, Kirchheim und Geroldshausen diesen Vortrag organisiert. weiterlesen

Aktuelles Juli 2021

In der letzten Sitzung des Gemeinderats durfte ich Heiko Drexel, Roland Drexel und Stefan Deppisch im Namen unseres Landrats Thomas Eberth für die besonderen Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung würdigen. Den Bericht zu dieser Ehrung finden Sie in diesem Mitteilungsblatt.

In mehreren Sitzungen hat der Gemeinderat über den Trägerwechsel bei unserem Kindergarten Zaubernest - wie an dieser Stelle berichtet - beraten. In der Sitzung im Juni hat der ElisabethenHeim e. V. bei der Nutzwertanalyse die beste Note erhalten. Ausschlaggebend war zum einen die räumliche Nähe zu den weiteren Kindergärten dieses Trägers in Giebelstadt. Aber auch der Vorteil, dass der ElisabethenHeim e. V. organisatorisch breit aufgestellt ist. Es ist geplant, in der nächsten Sitzung einen Vertrag abzuschließen, damit der Trägerwechsel zum 01.01.2022 vollzogen werden kann. weiterlesen

Aktuelles Juni 2021

Die Arbeiten wegen der Teil-Verlegung der Wü 33 (Geroldshausen – Ingolstadt) kommen gut voran, sodass voraussichtlich die Verkehrsfreigabe zum 30.09.2021 erfolgen kann. Die Asphaltierungsarbeiten an der St 2295 (Geroldshausen – Albertshausen) sollen am 01.08.2021 abgeschlossen sein. Ich bin in enger Abstimmung mit dem Staatlichem Bauamt, damit die Anlieger der Rosenstraße und Taubertsgrund über den Zeitpunkt der kurzzeitigen Sperrung (max. eine Woche) informiert werden können. Es werden Ausweichparkplätze geschaffen werden. Auch muss die Anfahrt im Notfall immer gewährleistet sein. weiterlesen

Aktuelles Mai 2021

In der Sitzung des Gemeinderats am 13.04.2021 wurde der Haushalt 2021 mit dem Investitionsprogramm beschlossen. In diesem Zusammenhang hat sich ein weiterer externer Träger – nämlich das Bayerische Rote Kreuz - für unseren Kindergarten Zaubernest und auch den Neubau der KiTa vorgestellt. Aber auch zum Neubaugebiet in Moos (bei der Ortseinfahrt rechts) präsentierte die BayernGrund als Erschließungsträger ihre Dienstleistungen. Die Gemeinde Geroldshausen hätte durch den Verkauf des gemeindeeigenen Grundstücks, das sich in diesem Neubaugebiet befindet, Einnahmen, die zur Konsolidierung des Haushalts beitragen. Auch erläuterte in dieser Sitzung unsere Kindergartenleitung den Anstellungsschlüssel. Dieser ist pädagogisch sehr sinnvoll - insbesondere, wenn man an die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie aber auch durch die beiden Notgruppen denkt. Finanziell ist er aber eine große Belastung für die Gemeinde. Deshalb bedankt sich der Gemeinderat beim Kindergartenteam, dass es bereit ist, Stunden auf freiwilliger Basis ab dem neuen Kindergartenjahr zu reduzieren. Damit und auch mit der bereits beschlossenen Schließung der Notgruppe im Kath. Pfarrheim wird die Konsolidierung des Verwaltungshaushalts (laufende Einnahmen und Ausgaben) angestoßen. weiterlesen

Aktuelles April 2021

Anfang März ist über Geroldshausen ein Sturm hinweggefegt. Auf dessen Höhepunkt die Bild-Zeitung in unserem kleinen Ort unterwegs war und einen Artikel veröffentlicht hat, ich habe eine Anzeige gegen Unbekannt wegen Volksverhetzung erstattet und wir mussten in Kommentaren z. B. lesen, dass auch der Gemeinderat ausgemeißelt gehört. Was war geschehen? Auf unserem Kriegerdenkmal ist „DR. ED. WIRTHS * 20.09.45“ eingemeißelt. Dr. Wirths war in Ausschwitz der Vorgesetzte von Dr. Mengele. Dr. Wirths hat darüber entschieden, wer sofort in den Tod geschickt wird oder wer zunächst ins Arbeitslager kam. Er ist ein Kriegsverbrecher, der Tausende Menschen in den Tod geschickt hat. Es gibt keine Alternative zur Entfernung der Inschrift. Dies muss zeitnah geschehen. Man kann Geschichte aber nicht ausradieren. Deshalb bin ich sehr glücklich, dass uns das Internationale Auschwitz Komitee berät. So können wir eine gute Erinnerungs- und Mahnkultur für die Bevölkerung einrichten, die auch noch in Jahrzehnten die Erinnerung an die Verbrechen gegen die Menschlichkeit wachhält. Der Gemeinderat und ich bedanken uns bei der Presse auch der überörtlichen Presse, die nicht mit einer vorgefertigten Meinung über unseren Umgang mit unserem Kriegerdenkmal und der Inschrift "Dr. Wirths " berichtet hat. weiterlesen

Aktuelles März 2021

Die Kinder freuen sich dieses Jahr besonders, dass sie bei sehr guten Schneeverhältnissen Schlittenfahren können. Gestern habe ich zwei Kinder mitten in Geroldshausen gesehen, die unter einem alten Sessel zwei Skiern montiert haben und mit ihrem Gefährt den Abhang gerutscht sind. Was für ein Spaß! Andere freuen sich eher weniger oder ärgern sich sogar. Da werden Gehsteige nicht geräumt oder der gemeindliche oder überörtliche Straßen-Winterdienst schiebt die Schneehaufen an die vermeintlich falsche Stelle. Wieder andere finden sich ungerecht behandelt, weil sie Eck- oder Hinterlieger-Grundstücke besitzen. So kann es sein, dass sie zur Räumung und Reinigung von zwei Gehwegen verpflichtet sind. Ich bedanke mich an dieser Stelle bei allen, die sich gemeldet haben, damit wir gemeinsam die Situation verbessern. Der Gemeinderat musste nach 20 Jahren eine neue Reinigungs- und Sicherungsverordnung beschließen. An den Rahmenbedingungen hat sich seit 2002 allerdings grundsätzlich nichts geändert. Wahrscheinlich ist der Schnee wieder weggetaucht, wenn dieser Bericht im Mitteilungsblatt erscheint. Dennoch sind im Mitteilungsblatt Nr. 2, Ausgabe März 2021, die wichtigsten Fragen im Beitrag „Was Anlieger über den Winterdienst wissen müssen“ beantwortet. Bei weiteren Fragen zur Räum- und Reinigungspflicht steht Ihnen unsere Verwaltung bei der VG Kirchheim (Tel. 09366 9061-0 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.) gerne zur Verfügung. weiterlesen

Aktuelles Februar 2021

Haben auch Sie das neue Jahr 2021 mit einigen guten Vorsätzen begonnen? Der Gemeinderat hat sich für die Klausurtagung Mitte Februar Einiges vorgenommen. Dies wird sicherlich keine leichte Aufgabe sein. Die dauernde Leistungsfähigkeit der Gemeinde ist nach der bisherigen Planung für die nächsten drei Jahre nicht gegeben. Das bedeutet, dass die laufenden Ausgaben die Einnahmen übersteigen. Der Haushalt 2020 wurde nur auf Grund der neuen Möglichkeiten anlässlich der Maßnahmen zur Corona-Pandemie durch die Rechtsaufsicht genehmigt. In der Sitzung Mitte Dezember hat der Gemeinderat beschlossen, in einer weiteren Klausur am 20.02.2021 darüber zu beraten, wie der Haushalt 2021 konsolidiert werden kann. Dabei werden über die mögliche Erhöhung der Einnahmen (Gewerbesteuer, Grundsteuer, …) und über die mögliche Reduzierung der Ausgaben (Investitionen, Zuschüsse, …) im Detail beraten und ggf. priorisiert. Können wir die Hoffnung haben, dass – wie in den letzten Jahren – die tatsächlichen Zahlen des Haushaltsjahres 2020 von der Planung im Positiven Sinn abweichen? weiterlesen

Aktuelles Januar 2021

Das Jahr 2020 geht zu Ende. Es wird Vielen mit negativen Begleiterscheinungen in Erinnerung bleiben. Jeder von Ihnen wird seine eigene leidliche Geschichte zur Corona-Pandemie erzählen können. Corona machte uns nicht nur bei den zahlreichen Veranstaltungen, die ausfallen mussten, einen Strich durch die Rechnung, sondern veränderte nahezu unseren kompletten Alltag. Ab März blieben Kindergärten, Schulen, Geschäfte, Restaurants, Kirchen und öffentliche Gebäude für Wochen und Monate geschlossen. In diesem Jahr mussten wir auch den Tod von unseren beiden Altbürgermeistern Herrn Josef Staub und Herrn Joseph Schäfer betrauern. weiterlesen

Aktuelles Dezember 2020

Mit großer Betroffenheit habe ich erfahren müssen, dass am 10.11.2020 sowohl unser Altbürgermeister, Herr Josef Staub (Träger des Bundes-Verdienstkreuzes am Bande der Bundesrepublik Deutschland), als auch unser Altbürgermeister, Herr Joseph Schäfer, verstorben sind. Herr Josef Staub war 24 Jahre (1972 – 1996) und Herr Joseph Schäfer war 17 Jahre (2002 – 2019) ehrenamtlicher 1. Bürgermeister der Gemeinde Geroldshausen. Beide haben unsere beiden Orte Geroldshausen und Moos maßgeblich geprägt. Schon alleine die Feststellung, dass es nicht möglich ist, all ihre Tätigkeiten und Ehrungen an dieser Stelle aufzuzählen, ist ein herausragendes Zeichen ihres Wirkens in unserer Gemeinde. weiterlesen

Aktuelles November 2020

Vielen Herzlichen Dank an das KindergartenTeam! Sie leisten eine tolle und sehr engagierte Arbeit trotz der widrigen Umstände. Im Jahr 2020 mussten fünf Stellen neu besetzt werden. Bisher haben wir drei Erzieherinnen bzw. Kinderpflegerinnen für unseren Kindergarten Zaubernest gewinnen können. Außerdem unterstützen seit Mitte Oktober zwei FSJler das Team. Andererseits ist im Vergleich zum Oktober 2019 eine weitere Gruppe hinzugekommen. Es muss also mind. noch eine weitere Stelle neu besetzt werden. Zu dem Personalmangel kommen auch noch die Herausforderungen wegen der Corona-Pandemie. Trotz allem schaffen Sie, liebes KindergartenTeam, es immer wieder, dass es den Kinder gut richtig geht. Ich darf mich an dieser Stelle auch im Namen des Gemeinderats nochmals ganz herzlich bei Ihnen bedanken! Aber auch bei den Eltern, insbesondere beim Elternbeirat, möchten wir uns für Ihr Verständnis und die konstruktive Zusammenarbeit bedanken. weiterlesen

Aktuelles Oktober 2020

Anwohner haben zum Teil entgegen der Fahrrichtung in der Kurve in der Hauptstraße (vom Kriegerdenkmal kommend auf der rechten Seite bei der Linde) und auf dem Gehweg geparkt. Es kam zu einigen Beinahe-Unfällen. Deshalb musste kurzfristig das neue Absolute Halteverbot in Absprache mit der Polizei eingerichtet werden. Schade, dass manchmal die Vernunft über den Geldbeutel geregelt werden muss. weiterlesen

Aktuelles September 2020

Ende Juli rief mich das LRA Würzburg an: „Herr Ehrhardt, wenn Sie den Haushalt für das laufende Jahr erst im September verabschieden, kann ich keine Stellungnahme für den Förderantrag zum Neubau der KiTA abgeben.“ Zum Glück wird im Landratsamt die Tageszeitung gründlich studiert. Unter der Überschrift „Mit weniger Geld auskommen – Einbruch bei der Einkommensteuer, Kirchheim“ (Main-Post vom 23.07.2020, S. 26) war zu lesen, dass die Haushalte von Kirchheim und Geroldshausen erst nach der Sommerpause verabschiedet werden sollten. Der Zeitplan für den Neubau der KiTa hätte erheblich verschoben werden müssen. Der Neubau soll Mitte 2022 fertiggestellt sein, u.a. weil auch die Genehmigung für die beiden Notgruppen zu diesem Zeitpunkt auslaufen. So hat der Gemeinderat in einer kurzfristig einberufenen Sondersitzung am 04.08.2020 den Haushalt für das laufende Jahr 2020 verabschiedet. Der Gemeinderat ist sehr unzufrieden mit dieser Situation, zumal er bereits Ende vergangenen Jahres um die zeitnahe Vorlage des Haushalts 2020 gebeten hatte. Der Gemeinderat hat mir den Auftrag erteilt, in Zusammenarbeit mit dem VG-Vorsitzenden dafür zu sorgen, dass der kommende Haushalt 2021 spätestens Anfang 2021 verabschiedet werden kann. weiterlesen

Aktuelles August 2020

der Gemeinderat hat die Baustelle des Gerätehauses FF Moos und die Außenanlage anlässlich der Sitzung am 14.07.2020 besichtigt. Er freut sich sehr, dass der Neubau so gut wie fertig gestellt ist. Nach der Begrüßung durch zahlreiche Aktive der Feuerwehr berichtete Manuel Schmitt (2. Bürgermeister und 2. Kommandant) über die umfangreichen Arbeiten, die beim Innenausbau durch die Ehrenamtlichen geleistet wurden. Mit großem Respekt konnte der Gemeinderat die professionell ausgeführten Arbeiten würdigen. weiterlesen

Aktuelles Juli 2020

Der Gemeinderat wird sich in den nächsten Sitzungen intensiv mit dem Thema Grundschule Kirchheim beschäftigen müssen. Einerseits sind die Schülerzahlen erheblich gestiegen und andererseits wurde schon vor einigen Jahren beschlossen, eine offene Ganztagsschule einzurichten. Ich hatte bereits darüber berichtet, dass ein neuer Standort entweder für die Grundschule oder das Rathaus Kirchheim gesucht werden muss. Im Grundschulverband haben sich drei Kommunen zusammengeschlossen: Kirchheim, Kleinrinderfeld und Geroldshausen. Auf diese verteilen sich die Kosten für den Umbau/Neubau der Grundschule. Nach den derzeitigen Berechnungen werden die Baukosten auf 10 bis 12 Mio. EUR (abzgl. Förderung) geschätzt. Das sind erhebliche Investitionen, die gut überlegt werden müssen. weiterlesen

Aktuelles Juni 2020

Wir haben eine sehr gut funktionierende Solidargemeinschaft in unserer Gemeinde: Zahlreiche Näherinnen und Näher haben ehrenamtlich Mund-Nasen-Masken für die Bürgerinnen und Bürger genäht. Die Bürgerinnen und Bürger haben das honoriert und bis heute mehr als 1.750,00 EUR gespendet, die an die örtlichen Vereine verteilt werden. Vielen herzlichen Dank! (Lesen Sie dazu auch den Bericht in dieser Ausgabe des Mitteilungsblatts.) weiterlesen

Aktuelles Mai 2020

Die Ausgangsbeschränkungen wegen der Corona-Krise werden uns noch länger erheblich einschränken. Sie werden aber schrittweise nach Bedarf angepasst. So werden wir ab 04.05.2020 Ihnen ohne vorherige Anmeldung während der Dienststunden im Rathaus Geroldshausen zur Verfügung stehen. Verwenden Sie bitte die bereitgelegten Schutzmasken, die Sie gerne mitnehmen können. weiterlesen

Aktuelles April 2020

Mittlerweile überschlagen sich fast täglich die behördlichen Anordnungen rund um das Thema Coronavirus. Bitte schreiben Sie eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein., wenn Sie aktuelle Informationen der Gemeinde Geroldshausen erhalten wollen oder besuchen Sie regelmäßig www.geroldshausen.de. Wir sollten uns aber immer wieder vor Augen halten, worum es bei all den einschneidenden Maßnahmen (Schließung der Kindergärten und Schulen, Absage von Veranstaltungen, Verbot Spielplätze zu betreten, …) geht. weiterlesen

Aktuelles März 2020

Ich freue mich sehr, dass Frau Frau Tokarek, Kreisfachberaterin für Gartenkultur und Landschaftspflege, beim LRA Würzburg, ein Konzept für unseren Friedhof in Geroldshausen entwickelt hat. Dieses Konzept „Aufwertung des Friedhofs in Geroldshausen durch Neuanpflanzungen und eine neue Bestattungsform: Beerdigung im Rosengarten“ stelle ich Ihnen in dieser Ausgabe des Mitteilungsblatts vor. Haben Sie Anregungen? Dann wenden Sie sich bitte an Ihre Gemeinderäte. In der Gemeinderatssitzung am 11.03.2020 wird Frau Tokarek das Konzept mit der Detailplanung vorstellen. Anschließend wird der Gemeinderat beraten und das weitere Vorgehen beschließen. weiterlesen

Aktuelles Februar 2020

Ich hoffe, Sie hatten einen guten Start ins Neue Jahr 2020. Beginnen möchte ich mit einer guten Nachricht: Selbst unser Architekturbüro war überrascht wie gut und fristgerecht die Arbeiten durch die Ehrenamtlichen der FFW Moos am neuen Feuerwehrgerätehaus Moos erledigt wurden. Ich bin fast geneigt, eine Wette einzugehen, dass das Feuerwehrgerätehaus schneller bezugsfertig ist als der Interkommunale Bauhof. weiterlesen

Aktuelles Dezember 2019 / Januar 2020

So langsam, aber sicher geht das Jahr 2019 zu Ende. Wir freuen auf das Weihnachtsfest und denken darüber nach, was sich alles in diesem Jahr ereignet hat.

Mitte November durfte ich den Beitrag der Gemeinde Geroldshausen für das neue Landkreisbuch schreiben. Auf die Frage „Nennen Sie 5 gute Gründe, Ihre Gemeinde kennenzulernen!“ ist mir ... weiterlesen

Aktuelles Dezember 2019

Einführung der getrennten Abwassergebühr nach dem Grundstücksabflussbeiwert

Bei der Bürgerinformationsveranstaltung am 02.12.2019 in der Sporthalle wurde die Einführung der getrennten Abwassergebühr nach dem Grundstücksabflussbeiwert vorgestellt. weiterlesen

Aktuelles November 2019

Vielen Dank für Ihre zahlreichen Anregungen in den beiden Bürgerversammlungen. Die Protokolle finden Sie im Mitteilungsblatt, Ausgabe November. weiterlesen

Aktuelles Oktober 2019

Haben Sie es gemerkt? Dieser Bericht, den Sie gerade gerade lesen, trägt den Monatsnamen Oktober, was ja auch Sinn macht. Denn es sind wieder Termine für den kommenden Monat abgedruckt. Es entfällt also keine Ausgabe; wir haben nur den Monat geändert. weiterlesen

Aktuelles August 2019

Beim Ortstermin zum möglichen Standort der Dirtbahn wurden mit dem Landratsamt am 23.07.2019 die drei Varianten („bisheriger Standort Moos“, „Spielplatz, Moos“ und „Neben neuen Sportplatz, Geroldshausen“) intensiv diskutiert. Nochmals vielen Dank an alle Beteiligten insbesondere an Marc Huber, Armin Gardill und Marco Bamberger für die tatkräftige Unterstützung. weiterlesen

Aktuelles Juli 2019

Hurra, die Sommerferien sind endlich da!

Dieses Jahr gibt es auch wieder das tolle Geroldshäuser und Mooser Ferienprogramm. Das Heft wurde bereits an alle Haushalte verteilt. weiterlesen

Aktuelles Juni 2019

Abenteuerspielplatz der Gemeinde Giebelstadt für alle Kinder von 6 – 14 Jahren

Liebe Kinder und liebe Eltern,

vom 29. Juli – 09. August wird von Montag bis Freitag, 9.30 – 17.00 Uhr wieder gesägt, gehämmert und gemalt. Denn in den 10 Tagen reisen wir gemeinsam „Einmal um die Welt“ und lassen die Wahrzeichen verschiedener Länder auf unserem Bolzplatz hinter der Mehrzweckhalle entstehen! Vom Nordpol, über China nach Hawaii – es gibt einiges zu tun! Vielleicht baust Du mit deiner Gruppe ja den Schiefen Turm oder die Tower Bridge ... von Giebelstadt? weiterlesen

Aktuelles Mai 2019

Onlinebefragung „Allianz Fränkischer Süden“

Die interkommunale Allianz Fränkischer Süden hat die Büros GEO-PLAN (Bayreuth) und Planungsbüro Vogelsang (Nürnberg) mit der Fortschreibung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzeptes (ILEK) beauftragt. Dieses Konzept ist fachlich breit angelegt und soll Handlungsbedarfe und Chancen für die künftige Entwicklung der Region und deren einzelner Gemeinden aufzeigen. weiterlesen

Aktuelles April 2019

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Besucherinnen und Besucher,

der Frühling schreitet in großen Schritten voran und das kommunalpolitische Tagesgeschäft läuft auf Hochtouren.

In der Sitzung am 03.04.2019 wurde nicht nur ich als Bürgermeister, sondern auch Dr. Dieter Feitsch als Gemeinderat vereidigt. Doris Krämer wurde in geheimer Wahl zur 3. Bürgermeisterin gewählt. Damit ist unser Gremium wieder mit 13 Stimmen vollständig besetzt. Unsere Arbeit im Gemeinderat wird zurzeit von zwei großen Projekten bestimmt. weiterlesen

SuedLink - Mögliche Erdkabelkorridore für Gleichstromverbindung veröffentlicht – Gemeinde Geroldshausen von den neuen Planungen betroffen
Für Flüchtlinge in Geroldshausen - aber 100 sind erheblich zu viel
Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept (ILEK)
ILEK
Bilder der Seniorenweihnachtsfeier
125 Jahre Freiwillige Feuerwehr
Bürgermeister- und Gemeinderatswahl
Geroldshäuser Dorffest 2006
Fasching in Geroldshausen 2006

Weihnachtsmarkt Geroldshausen
am 04.12.2005

Eröffnung des Main-Tauber Radweges
am 18.09.2005