Geroldshausen & Moos

Aktuelles Juli 2022

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger der Gemeinde Geroldshausen, liebe Besucher unserer Homepage,

die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) hat in Abstimmung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr, DB Netz und DB Station&Service eine Verkehrliche Aufgabenstellung (VAST) entworfen und in der Gemeinderatssitzung am 21.06.2022 per Videokonferenz vorgestellt. In der VAST wird die Baumaßnahme definiert: Schließung Bahnübergang Klingenstraße für Kraftfahrzeuge, an dieser Stelle: höhenfreie Fuß- und Radwegunterführung, barrierefreie Zuwegung zum neu zu errichtenden Mittelbahnsteig an den durchgehenden Hauptgleisen 2 und 3 (barrierefreie Zugänge werden eigentlich nur bei Bahnhöfen mit mehr als 1.000 Ein- und Ausstiegen pro Tag gebaut) und Ertüchtigung der Industriestraße für Lieferverkehr. Nach der Beratung hat der Gemeinderat der VAST dem Bahnhofsumbau zugestimmt. Die Planungskosten betragen ca. 700 TEUR. Diese sollen über das Eisenbahnkreuzungsgesetz finanziert werden. Sie stehen bereits zur Verfügung. Die Baukosten sollen im Rahmen der Planung ermittelt und müssen dann erst vom Bund bzw. Land eingeworben werden. Der neue Bahnhof soll möglichst bis 12/2028 in Betrieb gehen.

Eng verbunden mit dem Bahnhofsumbau ist aber die Sanierung des Bahnübergangs Hauptstraße/Albertshäuser Straße. Über den „gefährlichsten Bahnübergang Deutschlands“ wurde bereits mehrmals in den vergangen Mitteilungsblättern berichtet. Die DB Netz hat nun eine sehr grobe Skizze als Entwurf zur Erneuerung und Ausgestaltung des Bahnübergangs übermittelt. Die Skizze soll lediglich eine mögliche Variante widerspiegeln, die evtl. technisch und finanziell machbar ist. Sie soll als erster Anhaltspunkt für weitere Gespräche dienen. Ob dieser Vorschlag auf Grund der begrenzten Platzverhältnisse umgesetzt werden kann und gleichzeitig die Anforderungen an geltende Richtlinien und Vorschriften erfüllt werden können, muss zwangsläufig in einer detaillierten Planung geprüft und untersucht werden. Aus Sicht der Gemeinde ist die Sanierung des Bahnübergangs kein Wunsch, sondern eine Voraussetzung für die Zustimmung zur VAST zum Bahnhofsumbau. Eine Verringerung der langen Wartezeiten hat auch für den gesamten Verkehr aus den umliegenden Kommunen eine große Bedeutung. Dies betont Landrat Thomas Eberth in dem gemeinsamen Schreiben des Landrats und der Gemeinde und bittet um zeitnahe Erneuerung des Bahnübergangs. Der Gemeinderat ist mit dem Eigentümer des Grundstücks an der Hauptstraße einig geworden, dass ein Gehweg vom Dorfladen bis zum Bahnübergang (auf der rechten Seite) errichtet werden kann. Bei den Verhandlungen mit der Gemeinde hat der Eigentümer deutlich hervorgehoben, dass es ihm nicht um den Verkaufspreis, sondern um die Weiterentwicklung unserer Gemeinde geht.

Die Kommunalaufsicht hat den Haushalt 2022 genehmigt. Damit können auch die Investitionen, die zur Erfüllung der Pflichtaufgaben der Gemeinde notwendig sind, getätigt werden: z.B. Fertigstellung Kindergarten Zauberbähnle, Sanierung Feuerwehrhaus Geroldshausen, Feuerwehrfahrzeug Moos. Wichtig in dem Zusammenhang ist, dass die Gemeinde für den Abriss der beiden Gebäude (ehem. Gaststätte Eisenbahn und Bauhof), die Herstellung des Dorfplatzes und die Errichtung der 10 öffentlichen Stellplätze (zzgl. der 5 Stellplätze für den Kindergarten) gegenüber des Bahnhofs sowie der Beleuchtung vor dem Bahnhof voraussichtlich eine Gesamtförderung in Höhe von ca. 51 % erhalten wird. Ohne die „Errichtung des Dorfplatzes wäre keine Förderung der anderen Baumaßnahmen rund um den Neubau des Kindergartens Zauberbähnle möglich gewesen.

Die Unfallkommission hat mitgeteilt, dass eine Querungshilfe an der Bushaltestelle in Geroldshausen nicht eingerichtet wird. Dies habe die Verkehrszählung ergeben. Andererseits wird die Einrichtung eines Schülerlotsenübergangs befürwortet. Bei einem Lotsenübergang werden die Ehrenamtlichen mit Warnwesten ausgerüstet und eine Beschilderung sowie Fahrbahnmarkierung würde aufgebracht werden. Bereits seit mehr als 10 Jahren organisiert Frau Marion Zacharias einen Schülerlotsen-Dienst an der Schulbushaltestelle in Geroldshausen. Dabei wird sie von mehr als 10 Familien unterstützt. Ein ehrenamtliches Engagement, das erheblich zur Verkehrssicherheit der Schülerinnen und Schüler beiträgt. Vielen herzlichen Dank auch im Namen des Gemeinderats!

Ihr

Gunther Ehrhardt
1. Bürgermeister


Öffentliche Bekanntmachung des Bayerischen Landesamts für Steuern vom 30. März 2022 - Aufforderung zur Abgabe der Grundsteuererklärung für den Hauptfeststellungszeitpunkt 1. Januar 2022

Die Finanzverwaltung des Freistaates Bayern hat auf den 1. Januar 2022 (Hauptfeststellungszeitpunkt) die Grundsteueräquivalenzbeträge für Grundstücke sowie den Grundsteuerwert für Betriebe der Land- und Forstwirtschaft festzustellen.
Die Grundsteuererklärung für den Hauptfeststellungszeitpunkt 1. Januar 2022 ist dem zuständigen Finanzamt bis zum 31. Oktober 2022 zu übermitteln. Download: Öffentliche Bekanntmachung, Infobroschüre

Gemeindeverwaltung Geroldshausen
Hauptstraße 13
97256 Geroldshausen
Telefon 09366/510
Telefax 09366/980813
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dienststunden:
Rathaus Geroldshausen:
Dienstag: 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr
(mit Bürgermeistersprechstunde)
jeden 1. Samstag im Monat:
9:00 Uhr bis 11:00 Uhr

Verwaltungsgemeinschaft Kirchheim
Rathausstraße 2
97268 Kirchheim
Telefon 09366/9061-0
Telefax 09366/9061-60
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.kirchheim-ufr.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr